Eschütterungsmesssystem Syscom MR 2002

Der MR2002-CE ist ein kompaktes, triaxiales Erschütterungsmessgerät, das speziell für die Bedürfnisse im Bauwesen entwickelt wurde. Das Instrument besteht aus einer Aufzeichnungseinheit (Recorder) und einem Triaxial-Sensor (Geschwindigkeits- oder Beschleunigungsaufnehmer). Beide sind in einem schlagfesten, spritzwasserdichten Aluminiumgehäuse untergebracht. Dank der einfachen Installation und Bedienung lassen sich Erschütterungsmessungen und Überwachungen mit sehr geringem Aufwand durchführen.

Für Langzeit-Überwachungen besonders wichtig ist die synchrone Vorder- und Hintergrundmessung. Damit werden einerseits die stärkeren Erschütterungen als Zeitverläufe gespeichert, während gleichzeitig ein lückenloser Pegelschrieb aufgezeichnet wird.

Für kritische Überwachungsaufgaben ist eine automatische Benachrichtigung bei Grenzwertüberschreitungen unerlässlich.
Der MR2002 bildet zusammen mit dem RED ALERT ein perfektes, unterbruchfreies Überwachungssystem mit automatischer Rückmeldung beim Überschreiten von Grenzwerten.

Im RED ALERT werden die Fax- oder Handy-Nummern, welche eine Meldung erhalten sollen, eingetragen. Sobald eine
Grenzwertüberschreitung auftritt oder wenn ein Fehler im System vorliegt (z.B. Stromunterbrechung) sendet der RED ALERT eine entsprechende Meldung an alle eingetragenen Empfänger.

Bei Bedarf können Detailinformationen über die aufgetretenen Erschütterungen via RED ALERT abgefragt werden.

Mit der Analyse-Software VIEW 2002 werden die Messdaten des MR2002 auf einfache Weise ausgewertet und anschaulich dargestellt. VIEW 2002 ist ein sehr leistungsfähiges, speziell für den MR2002 entwickeltes Auswerteprogramm.

Neben den üblichen Auswertungen im Zeitbereich und im Frequenzbereich enthält es auch Auswertungen nach verschiedenen nationalen Normen wie DIN 4150/2, SN 640 312a, Ö-Norm S9012 sowie die in Frankreich übliche Frequenzbewertung.